Rückblick 20242024-05-17T13:07:22+02:00

Rückblick 2024

Die Poetry-Show „Dichter ran ans Wort“ am Freitag, 17. Mai 2024 um 20.00 Uhr in der Blackbox des Kultur- und Bildungszentrums Seidl-Mühle

©Pierre Jarawan

Die Poetry-Show „Dichter ran ans Wort“ vereint poetische Wortklauberei, erlogene Geschichten, lyrische Wahrheiten und erlesenes Liedgut. Zu diesem Zweck empfangen die Autoren Meike Harms (bayerische Meisterin im Poetry Slam 2014) und Markus Berg (Preisträger „Ismaning dichtet“) zwei weitere Poeten und einen musikalischen Gast.
Im Mai kommen aus Augsburg die Slam Poetin Petra Sütterlin, der Münchner Kabarettist Björn Pfeffermann und die Singer/Songwriterin Nica.

Gemeinsam präsentieren sie Texte und Lieder zum Genießen, Schmunzeln, Nachdenken, Schenkelklopfen oder Weinen. Die abwechslungsreiche Literaturshow wirft Poesie vom Bühnenrand direkt ins Publikum. Dichter kommen Sie selten ran ans Wort.

Gebühr: 8 €
Eine gemeinsame Veranstaltung von der Gemeindebibliothek Ismaning und der vhs im Norden des Landkreises München e.V. Eine Anmeldung ist erwünscht.

Vortrag mit Johannes Ehrmann „Söhne der Freiheit – Eine deutsche Einwandererfamilie und die Gründung der Vereinigten Staaten“ am Donnerstag, 16. Mai 2024 um 19.30 Uhr im Kultur- u. Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 15 in der Blackbox und im Livestream

©Manfred_Esser_105_ret_Pondus_klein

Als Amerika am 4. Juli 1776 in Philadelphia seine Unabhängigkeit von England erklärt, machen sich zwei deutsche Einwanderer nur wenige Straßen weiter an deren erste und wichtigste Übersetzung. Ehrmann erzählt zum ersten Mal Amerikas Revolution und den Unabhängigkeitskrieg als deutsche Familiengeschichte. Mit großer Erzählkunst verwebt er das Leben der Mühlenbergs mit den bahnbrechenden Ereignissen ihrer Zeit. Packend schildert er Schicksal und Wirken dieser deutscher Migranten, die Amerika in ein neues Jahrhundert steuerten, und bietet dabei eine neue Sicht auf den alten Mythos USA.

Eintritt: 8 €, mit Vortragskarte frei.
Der Vortrag wird zeitgleich als Live-Stream angeboten. Wählen Sie bei der Anmeldung zwischen „Präsenz“ und „Online“. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.
Eine Kooperation von vhs Ismaning, der Gemeindebibliothek Ismaning und dem Deutsch-Amerikanischen Verein Ismaning e.V.

Senioren-Lesetreff am Dienstag, 7. Mai 2024 um 10.30 Uhr im Lesecafé

©Gemeindebibliothek

Wie man den Muttertag findet, ob aufgezwungen oder eigentlich ganz schön, ob man ihn für überflüssig hält oder ihn ganz gerne begeht – all das sei mal dahingestellt. Auch nicht jede Frau ist oder wird Mutter. Und braucht es aufgrund des Muttertags das Pendant, den Vatertag? Über all das lässt sich lange diskutieren. Aber eines steht wohl nicht zur Debatte: Eine Mutter hat(te) wohl jeder von uns. Und so drehen sich die Geschichten und Geschichtchen bei unserem Lesetreff im Mai allesamt um das Thema: „Mutti“.

Vortrag mit Prof. Dr. Wolfgang Benz „Was ist Antisemitismus?“ am Montag, 06. Mai 2024 um 19.30 Uhr im Kultur- u. Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 15 in der Blackbox und im Livestream

©privat

Gibt es einen wachsenden Antisemitismus in Deutschland und Europa? Wie hat sich der Antisemitismus historisch verändert? Gibt es einen spezifisch muslimischen Antisemitismus? Oder einen Antisemitismus von links? Wann ist Kritik an Israel als antisemitisch einzuordnen? Was genau ist Antisemitismus überhaupt? In der Beantwortung dieser Fragen analysiert der renommierteste deutschen Zeithistoriker Wolfgang Benz konkrete Vorfälle wie etwa die Auseinandersetzungen um die Documenta 15, die pro-palästinensischen Demonstrationen in Deutschland nach dem 7. Oktober 2023, oder auch die zahlreichen Briefe, die in den letzten Jahren beim Zentralrat der Juden in Deutschland eingegangen sind.

Eintritt: 8 €, mit Vortragskarte frei.
Der Vortrag wird zeitgleich als Live-Stream angeboten. Wählen Sie bei der Anmeldung zwischen „Präsenz“ und „Online“. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.
Eine Kooperation von vhs Ismaning und der Gemeindebibliothek Ismaning.

Vortrag mit Prof. Dr. Josef H. Reichholf „Stadtnatur – Eine neue Heimat für Tiere und Pflanzen“ am Dienstag, 30. April 2024 um 19.30 Uhr im Livestream

Ob Wildschweine in Berlin oder Wanderfalken in Köln – viele Wildtiere haben den urbanen Lebensraum längst für sich entdeckt. In einem Umland der Monotonie, geschaffen durch die moderne Land- und Forstwirtschaft, sind Städte zu Inseln der Vielfalt geworden. Ihre Natur ist inzwischen bunter und vor allem weniger bedroht als auf dem Land – solange wir die weitere Verdichtung unserer Städte verhindern. Josef H. Reichholf räumt mit gängigen Mythen auf und argumentiert gegen Nachverdichtung sowie eine pauschale Verteufelung fremder Arten.
Der Evolutionsbiologe Prof. Reichholf war bis April 2010 Leiter der Wirbeltierabteilung der Zoologischen Staatssammlung München und Professor für Ökologie und Naturschutz an der Technischen Universität München.

Eintritt: 8 €, mit Vortragskarte frei.
Eine Kooperation von vhs Ismaning und der Gemeindebibliothek Ismaning.

Die Poetry-Show „Dichter ran ans Wort“ am Freitag, 19. April 2024 um 20.00 Uhr in der Blackbox des Kultur- und Bildungszentrums Seidl-Mühle

©Pierre Jarawan

Die Poetry-Show „Dichter ran ans Wort“ vereint poetische Wortklauberei, erlogene Geschichten, lyrische Wahrheiten und erlesenes Liedgut. Zu diesem Zweck empfangen die Autoren Meike Harms (bayerische Meisterin im Poetry Slam 2014) und Markus Berg (Preisträger „Ismaning dichtet“) zwei weitere Poeten und einen musikalischen Gast.
Im April kommen der Kabarettist, Schauspieler und Autor Moses Wolff und der Comedy Newcomer Heinz. Intelligente Texte und schöne Melodien gibt es von Katrin Freiburghaus.

Gemeinsam präsentieren sie Texte und Lieder zum Genießen, Schmunzeln, Nachdenken, Schenkelklopfen oder Weinen. Die abwechslungsreiche Literaturshow wirft Poesie vom Bühnenrand direkt ins Publikum. Dichter kommen Sie selten ran ans Wort.

Gebühr: 8 €
Eine gemeinsame Veranstaltung von der Gemeindebibliothek Ismaning und der vhs im Norden des Landkreises München e.V. Eine Anmeldung ist erwünscht.

Vortrag mit Matthias Naß „Kollision: China, die USA und der Kampf um die weltpolitische Vorherrschaft im Indopazifik“ am Donnerstag, 18. April 2024 um 19.30 Uhr im Livestream

Während die Welt gebannt auf die Ukraine schaut, formiert sich viele tausend Kilometer entfernt ein noch viel größerer Konflikt – China und die USA sind im Indopazifik auf Kollisionskurs. Eines ist sicher: Wer aus diesem Ringen als Sieger hervorgeht, der wird der neue globale Hegemon.
Im neuen Epizentrum der globalisierten Weltwirtschaft entscheidet sich, wer im 21. Jahrhundert tonangebend sein wird, der kapitalistisch-demokratische Westen oder das staatskapitalistisch-autokratische Regime Chinas. Die Insel Taiwan, auf die China Anspruch erhebt, ist der Dominostein, dessen Fall die ganze Sicherheitsarchitektur Asiens zum Einsturz bringen würde.

Eintritt: 8 €, mit Vortragskarte frei.
Der Vortrag wird nur online angeboten. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.
Eine Kooperation von vhs Ismaning und der Gemeindebibliothek Ismaning.

Lesung mit Guido Buettgen „Champagnergrab – Krimilesung“ am Mittwoch, 17. April 2024 um 19.30 Uhr im Kultur- u. Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 17 im Lesecafé

©R. Hofmann

Als in einem Falkennest auf dem Dach des Andechser Klosters die inneren Organe eines Mannes gefunden werden, ahnt Kriminalrat Madsen, dass er in seinem neuen Fall mit den dunkelsten Tiefen der menschlichen Psyche konfrontiert werden wird. Doch die Grenze zwischen Gut und Böse verschwimmt, denn das Opfer entpuppt sich als skrupelloser Vergewaltiger – und Madsen muss sich die Frage stellen, ob er wirklich auf der richtigen Seite kämpft.
Beste Unterhaltung garantiert! Der Feldafinger Autor Guido Buettgen liest aus dem 3. Band seiner „Champagnertrilogie”. Dabei wird Buettgen, der mehrfach beim renommierten Krimifestival München sowie bei den Aachener Krimitagen zu Gast war, die Zuhörer neben packenden Lesepassagen auch einen exklusiven Blick hinter die Kulissen einer Buchentstehung werfen lassen sowie spannende und unterhaltsame biografische Anekdoten preisgeben.

Eintritt frei
Eine Anmeldung ist erwünscht.

Vortrag mit Dr. Alexander Bätz „Nero – Wahnsinn und Wirklichkeit“ am Dienstag, 16. April 2024 um 19.30 Uhr im Livestream

Der römische Kaiser Nero fasziniert die Nachwelt seit eh und je: Er ist der Muttermörder und Brandstifter, der Tyrann und der exzentrische Anti-Kaiser, der sich zum Künstler stilisiert. Bätz entdeckt Nero neu, indem er sich dessen Leben und politischer Karriere über die Alltagsrituale des römischen Kaiserreichs nähert, die sozialen und politischen Institutionen beschreibt und durch die Neulektüre der Quellen auch Nebenfiguren des römischen Alltags in ihren Berührungspunkten mit Nero hervortreten lässt. Bätz schildert Nero mit den Augen seiner Zeitgenossen und skizziert mit seinem Buch ein farbenfrohes und lebendig beschriebenes Panorama des 1. Jahrhunderts.

Eintritt: 8 €, mit Vortragskarte frei.
Der Vortrag wird nur online angeboten. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.
Eine Kooperation von vhs Ismaning und Gemeindebibliothek Ismaning.

Lesekino für Senioren: „Frühlingsgefühle“ am Freitag, 12. April 2024 um 15.00 Uhr in der Blackbox des Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle

Wenn wir Frühlingsgefühle spüren, gehen wir den Alltag beschwingter an, werden unternehmungslustiger und fühlen uns vitaler. Dieses Gefühl greift das LeseKino auf in Geschichten und Anekdoten zu Bildern im Kinoformat. Im Anschluss lassen wir die gute Stimmung noch bei Kaffee oder Tee im Lesecafé nachwirken. Eine Anmeldung ist erwünscht.

Das Harry-Potter-Kinderfest hat am 08. April stattgefunden

(v.l.n.r.: Hr. Büchner, Fr. Büchner, Fr. Rebmann, Hr. Mörtel)
©Gemeindebibliothek Ismaning

Am Montag, den 8. April 2024 veranstaltete die Gemeindebibliothek Ismaning ein Harry-Potter-Fest im Großen Saal der Seidl-Mühle. Großer Saal? Nein, am Tag der Festes war es natürlich die Große Halle der Zauberschule Hogwarts. Doch nicht nur der Große Saal hatte sich komplett verwandelt, auch die Bibliotheksmitarbeiter und die Kinder hatten sich für dieses Ereignis schick gemacht und trugen ihre besten Zauberer- und Hexenkostüme.
Gleich bei Ankunft in der Großen Halle wurde jedem Schüler der Sprechende Hut aufgesetzt, um herauszufinden, in welches Haus er gehört. Nach gespannter Erwartung verkündete der Sprechende Hut sein Ergebnis und teilte die Schüler gerecht in die vier Hogwarts-Häuser Gryffindor, Ravenclaw, Hufflepuff und Slytherin auf. Dann begannen die Unterrichtsstunden. In Verteidigung gegen die dunklen Künste, sollten sich die Schüler gegenseitig Harry-Potter-Begriffe erklären, aufzeichnen oder mimen, damit der Rest des Hauses diese erraten konnte. Im Zaubertränke-Unterricht konnten die Schüler sich ihren eigenen Zaubertrank und dessen Zutaten und Wirkung ausdenken und zu Papier bringen. In Pflege magischer Geschöpfe wurden Origami-Frösche und Luftballon-Eulen gebastelt und im Alte-Runen-Unterricht mussten die Kinder spaßige Rätsel lösen.
Es war eindrucksvoll, mit welcher Hingabe, Konzentration und mit welchem Engagement die Schüler ihre Aufgaben bewältigten. So mancher Muggel-Lehrer hätte dies mit Staunen beobachtet.

Senioren-Lesetreff am Dienstag, 02. April 2024 im Lesecafé der Bibliothek

©Gemeindebibliothek

Rund um das Thema Schokolade sind die Geschichten, Erzählungen und Auszüge des Senioren-Lesetreffs am Dienstag, den 02. April angesiedelt – einen Tag nach Ostermontag! Zwar ist Ostern offiziell vorbei, aber vielleicht lächelt auch Sie zu Hause noch der ein oder andere Schokohase an. Über die süße Versuchung sind auch in der Literatur wunderschöne Leckerbissen zu finden. Und die sind auf jeden Fall viel kalorienärmer als das Original!

Gespräch mit der Auslandskorrespondentin Inga Rogg „Was folgt auf den Krieg in Nahost?“ am Dienstag, 26. März 2024 um 19.30 Uhr im Livestream

©privat

Die Journalistin Inga Rogg arbeitet in einer der gefährlichsten Regionen der Welt. Seit mehr als 20 Jahren berichtet sie aus Nahost: aus den Konfliktregionen der Osttürkei und des Nordiraks in den 90er-Jahren, aus dem Irak zur Zeit Saddam Husseins und danach. Sie hat den „arabischen Frühling“ begleitet, über den Krieg in Syrien berichtet. Zuletzt war sie Auslandskorrespondentin der NZZ in Israel. Nach dem Massaker der Hamas ist sie als freie Journalistin mitten im Brennpunkt des aktuellen Kriegs unterwegs. Sie schreibt über die Hintergründe des Konflikts, informiert über Entwicklungen und Perspektiven.
An diesem Abend sprechen wir über den aktuellen Stand der Entwicklungen.

Eintritt: 8 €, mit Vortragskarte frei.
Der Vortrag wird nur online angeboten. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.
Eine Kooperation von vhs Ismaning, Gemeindebibliothek Ismaning und der Stadtbücherei Garching.

Die Poetry-Show „Dichter ran ans Wort“ am Freitag, 22. März 2024 um 20.00 Uhr in der Blackbox des Kultur- und Bildungszentrums Seidl-Mühle

©Pierre Jarawan

Die Poetry-Show „Dichter ran ans Wort“ vereint poetische Wortklauberei, erlogene Geschichten, lyrische Wahrheiten und erlesenes Liedgut. Zu diesem Zweck empfangen die Autoren Meike Harms (bayerische Meisterin im Poetry Slam 2014) und Markus Berg (Preisträger „Ismaning dichtet“) zwei weitere Poeten und einen musikalischen Gast.
Im März kommen die Spoken Word-Artistin Kerstin Neuhaus und die Slam Poetin und Moderatorin des Freisinger Poetry Slam Alexandra Heidel sowie der gefeierte Liedermacher Stefan Noelle.

Gemeinsam präsentieren sie Texte und Lieder zum Genießen, Schmunzeln, Nachdenken, Schenkelklopfen oder Weinen. Die abwechslungsreiche Literaturshow wirft Poesie vom Bühnenrand direkt ins Publikum. Dichter kommen Sie selten ran ans Wort.

Gebühr: 8 €
Eine gemeinsame Veranstaltung von der Gemeindebibliothek Ismaning und der vhs im Norden des Landkreises München e.V. Eine Anmeldung ist erwünscht.

Vortrag mit Prof. Dr. Holger Gzella „Die Erfindung der Schrift“ am Montag, 18. März 2024 um 19.30 Uhr im Kultur- u. Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 15 in der Blackbox und im Livestream

©Jan_Greune

Die Erfindung der Schrift ist eine der größten Kulturleistungen des Menschen. Die Schrift bot den großen Vorteil, Wissen über das individuelle Gedächtnis oder die mündliche Weitergabe hinaus festhalten zu können. Das wird wichtig, wenn es darum geht, Eigentum zu dokumentieren, Handelsbeziehungen oder komplexere arbeitsteilige Zusammenhänge zu etablieren.
Gzella ist Ordinarius für Alttestamentliche Theologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er gehört weltweit zu den renommiertesten Experten für die aramäische Sprache und ist Ordentliches Mitglied der Academia Europaea sowie der Königlich-Niederländischen Akademie der Wissenschaften.

Eintritt: 8 €, mit Vortragskarte frei.
Der Vortrag wird zeitgleich als Live-Stream angeboten. Wählen Sie bei der Anmeldung zwischen „Präsenz“ und „Online“. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.
Eine Kooperation von vhs Ismaning und Gemeindebibliothek Ismaning.

Bilderbuchkino „Wie schläft der Wald?“ von Carina und Peter Wohlleben am Montag, 18. März 2024 um 16.00 Uhr im Kleinen Saal

Obwohl Fritzi längst schlafen sollte, ist das kleine Wildschweinmädchen gar nicht müde. Und überhaupt ist es ja noch nicht mal richtig dunkel! Also krabbelt Fritzi aus der Brombeerhecke und tapst neugierig in den Wald. Auf ihrem Spaziergang bemerkt Fritzi, dass jedes Tier ganz unterschiedlich schläft: Das Reh legt sich alleine in eine Kuhle auf den Waldboden, der Specht gähnt hoch oben im Baum, und die Fledermäuse schlummern kopfüber hängend. Das sieht aber nicht sehr gemütlich aus … Als der Mond schon hell leuchtet, kehrt Fritzi zur Brombeerhecke zurück. Ihre Geschwister und Eltern liegen eng zusammengekuschelt auf dem weichen Moos. Das ist bestimmt bequem! Also schmiegt sich das kleine Wildschweinmädchen fest an seine Familie, und ganz langsam fallen ihm die Augen zu. Gute Nacht, Fritzi!
Unsere Vorlesestunde dauert ca. 20 Minuten. Im Anschluss wird gemeinsam gebastelt. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung zwingend notwendig.

Lesung mit Lisa Graf-Riemann „Dallmayr. Das Erbe einer Dynastie – Roman“ am Mittwoch, 06. März 2024 um 19.30 Uhr im Kultur- u. Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 17 im Lesecafé

©Carina_Engle2021

Das lang ersehnte Finale der genussvollen Bestsellerreihe

Zum Dahinschmelzen schön die dreiteilige Saga um den legendären Aufstieg des Feinkostladens Dallmayr! München 1933: Eine eigene Kaffeemischung für das Hause Dallmayr – für Lotte Randlkofer sieht so die Zukunft aus. Nichts wünscht sie sich sehnlicher, als dass die Räume des Delikatessenhauses in der Dienerstraße erfüllt werden von dem Aroma der feinen Bohnen, die über die Weltmeere schon längst den Weg nach Hamburg und Bremen finden. Nun sollen sie ihren Zauber auch in München entfalten. Akribisch recherchiert und mitreißend geschrieben – der Abschluss einer unvergesslichen Familiensaga rund um den Feinkostladen Dallmayr.

Eintritt frei
Um Anmeldung wird gebeten.

Senioren-Lesetreff am Dienstag, 05. März 2024 um 10.30 Uhr im Lesecafé

©Gemeindebibliothek

Alles für die Katz‘ – so das Motto des diesmonatigen Lesetreffs. Wer mal eine Katze oder einen Kater hatte, dem kommen so manche Eigenschaften, wie sie auch literarisch beschrieben werden, bestimmt bekannt vor. Und wüssten Sie aber auch den Ursprung der Bedeutungen für „Katzenmusik“ oder „Katzenjammer“? Wir lassen die Katze aus dem Sack! Am Dienstag, den 05. März 2023 um 10.30 Uhr im Lesecafé der Gemeindebibliothek Ismaning. Miau!

Vortrag mit Dr. Wolfgang Schmidbauer „Wege aus dem Hass“ am Mittwoch, 28. Februar 2024 um 19.30 Uhr im Kultur- u. Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 15 in der Blackbox und im Livestream

©IMAGO-argum

Rache ist ein sehr menschliches Verhaltensmuster, das man nur schwer kontrollieren kann. Extremisten nutzen es für ihre eigenen Zwecke. Terror – wie der Überfall der Hamas auf israelische Siedlungen am 7. Oktober 2023 – ist ein barbarisches Theater, das allein zu dem Zweck aufgeführt wird, mithilfe von verbrecherischem Verhalten Aufmerksamkeit zu gewinnen und politische Ziele durchzusetzen. Wenn politisches Unrecht dabei als Motiv aufgefasst wird, diese terroristischen Taten durchzuführen, rationalisiert das ein Verbrechen zur „normalen“ Reaktion. „Rache muss gebändigt werden. Dazu braucht es Vernunft, Trauer und die Bereitschaft, alte Kränkungen zu vergessen.“

Eintritt: 8 €, mit Vortragskarte frei.
Der Vortrag wird zeitgleich als Live-Stream angeboten. Wählen Sie bei der Anmeldung zwischen „Präsenz“ und „Online“. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.
Eine Kooperation von vhs Ismaning und Gemeindebibliothek.

Vortrag mit Prof. Dr. Hanno Sauer „Moral – Die Erfindung von Gut und Böse“ am Dienstag, 27. Februar 2024 um 19.30 Uhr im Livestream

©privat

Moderne Gesellschaften sind Krisengesellschaften: Universelle Werte sind erodiert, eine allgemeingültige Moral scheint für immer der Vergangenheit anzugehören. Doch tatsächlich gibt es universelle Werte, die alle Menschen miteinander teilen. Sauer erzählt die Geschichte unserer Moral von der Entstehung menschlicher Kooperationsfähigkeit vor 5 Millionen Jahren bis zu den jüngsten Krisen moralischer Polarisierung. Er beschreibt, welche Prozesse biologischer, kultureller und historischer Evolution die moralische Grammatik formten, die unsere Gegenwart bestimmt. Sauer lehrt Ethik an der Uni Utrecht und ist einer interessantesten Philosophen unserer Zeit.

Eintritt: 8 €, mit Vortragskarte frei.
Der Vortrag wird nur online angeboten. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.
Eine Kooperation von vhs Ismaning und Gemeindebibliothek.

Gespräch mit Christine Ordnung und Georg Cadeggianini zu „Familie am Tisch. Für ein neues Miteinander beim Essen und darüber hinaus“ am Dienstag, 06. Februar 2024 um 19.30 Uhr im Lesecafé der Bibliothek

©privat

„Essen und Beziehung sind beides Lebensmittel. Die Erfahrungen, die der Mensch beim gemeinsamen Essen macht, begleiten ihn ein Leben lang.“

Alle Themen, die in einer Familie vorkommen und verhandelt werden, treffen sich am Esstisch. Hier wird nicht nur gegessen, es wird auch gespielt und gearbeitet, Neues ausprobiert, gelacht, geschwiegen und gestritten.
Christine Ordnung, Familientherapeutin und enge Mitarbeiterin von Jesper Juul, und der Journalist und der siebenfache Vater Georg Cadeggianini begleiten mit diesem Buch Eltern am Familientisch: Welches Potenzial steckt in Streit? Was hilft, damit jede/r einen guten Platz findet? Warum sind wir erlernten Mustern aus der eigenen Kindheit selten so ausgeliefert wie dort? Der Abend schärft den Blick dafür, was wirklich zählt – am Familientisch und darüber hinaus.

Um Anmeldung wird gebeten. Kostenlose Eintrittskarten erhalten Sie in der Bibliothek.

©privat

Senioren-Lesetreff am Dienstag, 06. Februar 2024 um 10.30 Uhr im Lesecafé der Bibliothek

©Gemeindebibliothek

Passend zur närrischen Zeit begeben wir uns beim Senioren-Lesetreff im Februar u.a. auf die Spuren des Krapfens, der andernorts auch Berliner heißt. Am Dienstag, den 6. Februar um 10.30 Uhr geht sie los, die gemütliche Vorlesestunde im Lesecafé der Gemeindebibliothek – mit einer Tasse Kaffee oder Tee und ganz vielen Texte für die Ohren. Helau!

Vortrag mit Dr. Polly Lohmann „Pompeji, ein archäologischer Sonderfall – Forschungen und Funde aus der römischen Stadt am Vesuv“ am Mittwoch, 31. Januar 2024 um 19.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle im Livestream

©Philipp Rothe

79 n. Chr. wurde die Stadt Pompeji zusammen mit anderen Siedlungen am Golf von Neapel unter Asche und Lava begraben. Der Ausbruch des Vesuvs ist für die archäologische Forschung ein Glücksfall, da er vieles konserviert hat, was sich an anderen antiken Stätten nicht erhalten hat. So lässt sich für Pompeji ein recht detailliertes Bild römischen Alltagslebens zeichnen. Doch handelt es sich dabei tatsächlich um eine „Momentaufnahme“, wie gerne postuliert wird?
Der Vortrag beleuchtet die Bedeutung Pompejis für die Forschung, das moderne Image der antiken Stadt sowie neuere Forschungen und Grabungen.

Eintritt: 8,- €, mit Vortragskarte frei.
Der Vortrag wird nur online angeboten. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.
Eine Kooperation von vhs Ismaning und Gemeindebibliothek.

Die Poetry-Show „Dichter ran ans Wort“ am Freitag, 26. Januar 2024 um 20.00 Uhr in der Blackbox des Kultur- und Bildungszentrums Seidl-Mühle

©Pierre Jarawan

Die Poetry-Show „Dichter ran ans Wort“ vereint poetische Wortklauberei, erlogene Geschichten, lyrische Wahrheiten und erlesenes Liedgut. Zu diesem Zweck empfangen die Autoren Meike Harms (bayerische Meisterin im Poetry Slam 2014) und Markus Berg (Preisträger „Ismaning dichtet“) zwei weitere Poeten und einen musikalischen Gast.
Im Januar kommen die erfolgreiche Poetry Slammerin Elena Calliopa, der Kabarettist und Lateinexperte aus dem „Vereinsheim Schwabing“ Björn Puscha und die famose Liedermacherin Tanja Nova.

Gemeinsam präsentieren sie Texte und Lieder zum Genießen, Schmunzeln, Nachdenken, Schenkelklopfen oder Weinen. Die abwechslungsreiche Literaturshow wirft Poesie vom Bühnenrand direkt ins Publikum. Dichter kommen Sie selten ran ans Wort.

Gebühr: 8 €
Eine gemeinsame Veranstaltung von der Gemeindebibliothek Ismaning und der vhs im Norden des Landkreises München e.V. Eine Anmeldung ist erwünscht.

Vortrag mit Prof. Dr. Ernst Peter Fischer „Das große Scheitern“ am Dienstag, 23. Januar 2024 um 19.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, im Livestream

©AnneWiegandt

Scheitern ist eine notwendige Bedingung von wissenschaftlichem Fortschritt. Es gibt viele Irrtümer in der Wissenschaft, die manch ein Misslingen und viel Verzetteln mit sich gebracht und insgesamt einen Scheiterhaufen des Wissens hinterlassen haben. Der Vortrag möchte sich mit diesen Irrwegen, zum Teil bizarren, ganz selten auch kriminellen Fehlentwicklungen der Wissenschaft beschäftigen. Wissenschaft wird eben nicht von Maschinen, sondern von Menschen gemacht, und die haben ihre Wünsche, Ziele und viele Hoffnungen, zu denen vor allem die nach Anerkennung gehören. Fischer wird an diesem Abend eine spannende Reise durch den Darkroom der Wissenschaft unternehmen.

Eintritt: 8,- €, mit Vortragskarte frei.
Der Vortrag wird nur online angeboten. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.
Eine Kooperation von vhs Ismaning und Gemeindebibliothek.

Dr. Döblingers geschmackvolles Kasperltheater „Kasperl und das Gschpenscht oder der verschossene Ball“, Kindertheater für Kinder ab 3 Jahren am Dienstag, 23. Januar 2024 um 14.30 Uhr und um 16.00 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 19 im Großer Saal

©Dr.Döblinger

Dummerweise hat der Kasperl seinen geliebten Fußball über die Schlossmauer gebolzt, mitten in das Reich von König Torsten. Nun schleicht er sich ins Schloss, um den Ball heimlich zurückzuholen. Dort sind grade der König, die Prinzessin Heike und auch der ängstliche Hausmeister Seppl in heller Aufregung: Aus dem königlichen Brunnen dringen unheimliche Gesänge, wahrscheinlich von einem Brunnengespenst.
Der König schickt daher den Zauberer Wurst ins Brunnengewölbe, um den Geist zu vertreiben. Weil Seppl eine Heldentat vollbringen will, und weil der Kasperl seinen Ball sucht, steigen die beiden ebenfalls hinab und kommen bald diversen komischen Geistern auf die Spur.

Eintritt frei.
Mindestalter 3 Jahre. Eine Anmeldung ist erforderlich. Kostenlose Eintrittskarten erhalten Sie in der Bibliothek.

Senioren-Lesetreff am Dienstag, 02. Januar 2024 um 10.30 Uhr im Lesecafé

©Gemeindebibliothek

Das Jahr beginnt und schon wieder ist der Lesetreff am Start. Eva Hübner freut sich auf Ihr Kommen und Sie dürfen sich überraschen lassen, mit welchen Texten das neue Jahr eingeläutet wird.

Zur korrekten technischen und funktionellen Bereitstellung dieses Informationsangebots verwenden wir Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem von Ihnen verwendeten Gerät gespeichert werden. Rechtsgrundlage für die Speicherung von Informationen sowie die Verarbeitung personenbezogener Daten mittels Cookies ist § 25 TTDSG. Die Verwendung funktionaler Cookies ist freiwillig. Wenn diese Cookies blockiert werden, ist die Bereitstellung bestimmter Funktionen ggf. nicht in vollem Umfang möglich. Technisch notwendige Cookies sind nur für die jeweils aktuelle Sitzung gültig und werden automatisch gelöscht, sobald Sie Ihren Browser schließen. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und verarbeitet: Cookie-Einwilligungsstatus des Benutzers Ggf. verwenden wir nach Erteilung der Einwilligung Cookies zur Analyse des Surfverhaltens der Nutzerinnen und Nutzer dieses Internetangebots. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie beim Klick auf „Mehr Informationen“. Über den Link "Weitere Einstellungen" können Sie entscheiden, welche zustimmungspflichtigen Cookies aktiviert werden sollen. Wenn Sie auf „Zustimmen“ klicken, werden alle – auch zustimmungspflichtige – Cookies aktiviert. Sie können Ihre Einwilligung widerrufen und die Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies deaktivieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter www.bibliothek-ismaning.de/datenschutz. Weitere Einstellungen Zustimmen Ablehnen

Youtube

Beim Besuch unserer Internetseite werden über eine sogenannte Zwei-Klick-Lösung Zusatzdienste von YouTube angeboten. Beim ersten Aufruf der Website werden keine Daten an die Betreiber übermittelt. Erst nachdem Sie als Nutzer durch einen entsprechenden Klick in das Opt-In-Verfahren eingewilligt haben, werden ab sofort und bei jedem weiteren Besuch Daten (unter anderem die URL der aktuellen Seite sowie Ihre IP-Adresse) an den jeweiligen Betreiber übertragen. Als Nutzer können Sie damit selbst entscheiden, ob Sie der Aktivierung dieser Angebote und der Datenübermittlung zustimmen. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen und durch den entsprechenden Klick auf der Homepage die weitere Datenübermittlung an die Betreiber unterbinden. Einbindung von YouTube-Videos Auf unserer Webseite sind Videos der externen Videoplattform YouTube eingebunden. Standardmäßig werden dabei lediglich deaktivierte Bilder des YouTube-Kanals eingebettet, die keine automatisierte Verbindung mit den Servern von YouTube herstellen. Damit erhält der Betreiber beim Aufruf der Webseiten keine Daten vom Benutzer. Sie können selbst entscheiden, ob die YouTube-Videos aktiviert werden sollen. Erst wenn Sie das Abspielen der Videos mit Klick auf „Dauerhafte Aktivierung“ freigeben, erteilen Sie die Einwilligung, dass die dafür erforderlichen Daten (unter anderem die Internetadresse der aktuellen Seite sowie Ihre IP-Adresse) an den Betreiber übermittelt werden. Um die von Ihnen gewünschte Einstellung zu speichern, wird von uns ein Cookie gesetzt, das die Parameter abspeichert. Beim Setzen dieser Cookies werden von uns allerdings keine personenbezogenen Daten gespeichert, sie enthalten lediglich anonymisierte Daten zur Anpassung des Browsers. Anschließend sind die Videos aktiv und können vom Nutzer abgespielt werden. Möchten Sie das automatische Laden der YouTube-Videos wieder deaktivieren, können Sie unter dem Datenschutz-Symbol das Häkchen für die Zustimmung wieder entfernen. Damit werden auch die Einstellungen des Cookies aktualisiert. YouTube ist ein Angebot von YouTube LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA, einem Tochterunternehmen von Google LLC., 1600 Amphitheater Parkway, Mountainview, California 94043, USA. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenverarbeitung (auch außerhalb der Europäischen Union und außerhalb der USA) sowie Informationen zu Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre erhalten Sie in der Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten unter anderem in den USA.