Veranstaltungen2021-06-10T11:41:21+02:00

Veranstaltungen 2021

Bitte beachten Sie, dass Veranstaltungen bis auf Weiteres nur Online statt finden können.

Figurentheater Marotte zeigt: „Pettersson zeltet“ (ab 5 Jahren) online vom 1. Juni bis 29. Juni 2021

Zum Starten des Videos klicken Sie bitte auf das „Play“-Symbol…

Da Corona bedingt immer noch kein öffentlicher Auftritt eines der beliebten Figurentheater im Kultur- und Bildungszentrum gastieren darf, besteht für alle Pettersson-Fans aber im Monat Juni die Möglichkeit, das Figurentheaterstück „Pettersson zeltet“ online auf der Internetseite der Gemeindebibliothek Ismaning  kostenlos anzusehen.

Der alte Pettersson will mit seinem Kater Findus angeln gehen. Auf seinem Dachboden hat Pettersson eine Flitzebogenwurfangel erfunden und will sie nun mit Findus am See ausprobieren. Das Zelt nehmen sie auch gleich mit, um einen Ausflug in die Berge zu machen. Aber aus der Zeltidylle wird nichts! Und das nur wegen der blöden Hühner, die partout auch ausprobieren wollen, wie das ist, in einem Zelt zu schlafen.

Das Figurentheaterstück „Pettersson zeltet“ wurde vom marotte-Figurentheater per Video aufgezeichnet und kann vom 1. bis 29. Juni 2021 kostenlos auf unserer Internetseite angesehen werden.
Das marotte-Figurentheater besteht seit 1987 mit einer festen Spielstätte in Karlsruhe. Jährlich werden im Haus ca. 300 Vorstellungen im Kinder- und Abendprogramm gegeben, dazu kommen Gastspiele in ganz Deutschland und Europa. Das Theater arbeitet mit freiberuflichen Künstlern aus dem Genre Figurenspiel, Schauspiel und Musik zusammen und gastiert seit Jahren auch in Ismaning.

Vortrag mit Prof. Thomas Höllmann „Unzertrennlich, sorglos und verrückt – Chinesische Gedichte über die Freundschaft“ am Donnerstag, 17. Juni 2021 um 19.30 Uhr auf der Open-Air-Bühne im Kultur- u. Bildungszentrum Seidl-Mühle

Während der gesamten chinesischen Kaiserzeit genoss die Lyrik unter allen literarischen Gattungen die höchste Wertschätzung. „Nichts kommt der Dichtung gleich, sie allein vermag das Universum zu bewegen und die Götter anzurühren“, betonte eine poetologische Schrift bereits im Jahre 515. Immer wieder wurde in den überlieferten Texten die Freundschaft thematisiert, und es gab kaum einen bedeutenden Dichter, der sich nicht auf die eine oder andere Weise damit auseinandersetzte: mal enthusiastisch, mal kritisch und oft genug auch melancholisch, wenn der Abschied oder der Tod eines langjährigen Gefährten beklagt wurde.
Die Gedichte, die Thomas O. Höllmann für sein neuestes Buch ausgewählt und übersetzt hat, stammen aus der Zeit zwischen der Reichsgründung (221 v. Chr.) und der Eroberung Chinas durch die Mongolen (1279), wobei sich in diesen eineinhalb Jahrtausenden – trotz eines tiefgreifenden politischen und sozialen Wandels – erstaunlich wenig an der Einschätzung der Freundschaft geändert hat.
„Diese Gedichte von außergewöhnlicher Schönheit haben universellen und zeitlosen Charakter.“ (Matthias Ehlers, WDR5 Bücher, 08.11.2019)
Thomas O. Höllmann, geb. 1952, war Professor für Sinologie an der LMU München, seit 2017 ist er Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Stadtbücherei Garching und der Gemeindebibliothek Ismaning.
Der Vortrag findet auf der Open-Air-Bühne im Hof des Kultur- und Bildungszentrums Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, in Ismaning statt.

Vortrag mit Prof. Dr. Oliver Bendel „Roboterliebe und Maschinenethik – Neue Fragen zu sozialen Robotern und anderen autonomen Maschinen“ am Donnerstag, 24. Juni 2021 um 19.30 Uhr im Livestream

©Kai-R-Joachim-Photography

Die technische Entwicklung bei autonomen oder teilautonomen Maschinen geht rasant voran. Mit ihr stellen sich ganz neue Fragen: Soll ein autonom fahrendes Auto moralische Entscheidungen treffen können, bspw. ob es im Falle einer unvermeidlichen Kollision eher die alte Frau oder das spielende Kind überfährt? Darf ein Pflegeroboter Sterbehilfe leisten? Sollten autonome Kampfroboter sich an Regeln halten? Müssen Sexroboter davor warnen, sich in sie zu verlieben? Sollten Roboter überhaupt menschenähnlich nachgebildet sein? Sich anfühlen wie ein Mensch? Eine Stimme haben wie ein Mensch? Können sie wirkliche Menschen ersetzen, Freund oder Freundin sein oder das zumindest simulieren? Wie verändern diese Maschinen unser soziales Leben, unser Leben im Alter beispielsweise oder unser Liebesleben? Soll man also Maschinen Moral beibringen? Wann macht das Sinn? Wie kann man das leisten? Wo stehen wir aktuell bei der Entwicklung sozialer Roboter? Was kommt in den nächsten Jahren auf uns zu? Und warum beschäftigen sich gerade Philosophen mit dem Bau autonomer oder teilautonomer Maschinen?
Prof. Dr. Oliver Bendel promovierte an der Universität St. Gallen. Er ist Dozent für Wirtschaftsinformatik, Informationsethik und Maschinenethik und forscht in Informations-, Maschinen- und Roboterethik. Zuletzt erschienen sind die Bücher „Pflegeroboter“, „Handbuch Maschinenethik“ und „Maschinenliebe – Liebespuppen und Sexroboter aus technischer, psychologischer und philosophischer Perspektive“.

Der Vortrag wird als Live-Stream angeboten. Wählen Sie bei der Anmeldung über die vhs Ismaning (in jedem Fall erforderlich!) „Online“. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach erfolgter Anmeldung. Eine Kooperation von Gemeindebibliothek und Volkshochschule im Norden des Landkreises München e. V. Gebühr: 7,00 EUR

Vortrag mit Prof. Dr. Hedwig Richter „Demokratie – Eine deutsche Affäre“ am Donnerstag, 22. Juli 2021 um 19.30 Uhr in der Blackbox des Kultur- und Bildungszentrums Seidl-Mühle

©HamburgerInstitutfuerSozialforschung

Dass alle Menschen – wirklich alle! – gleich sein sollen, galt die längste Zeit als absurd. Die Historikerin Hedwig Richter erzählt, wie diese revolutionäre Idee aufkam, allmählich Wurzeln schlug, auch in Deutschland, und gerade hier so radikal verworfen und so selbstverständlich wieder zur Norm wurde wie nirgends sonst. Wer heute Angst vor dem Untergang der Demokratie hat, der lese dieses wunderbar leicht geschriebene, optimistische Buch, das uns zeigt, dass Demokratie auch von der Krise lebt, weil sie ein offenes und utopisches Projekt ist.
Politikverdrossenheit und geringe Wahlbeteiligungen lassen die Alarmglocken schrillen: Demokratie in der Krise! Doch von Anfang an bedurfte es besonderer Anstrengungen – von Alkohol über Geld bis zum staatlichen Zwang -, um Menschen zur Wahl zu bewegen. Ein besserer Gradmesser für die Demokratisierung ist daher der Umgang mit dem menschlichen Körper: die Abschaffung von Leibeigenschaft und Prügelstrafen, der steigende Wohlstand, die Humanisierung der Arbeit, die gleiche Behandlung der Geschlechter. Hedwig Richter erzählt die Geschichte der Demokratie als eine Chronologie von Fehlern, Zufällen und Lernprozessen, in deren Zentrum der Zivilisationsbruch des Holocaust steckt. Ihr anschauliches, erfrischend thesenstarkes Buch konzentriert sich auf Deutschland, weil gerade an der deutschen Affäre mit der Demokratie deutlich wird, wie international verflochten die Wege zu Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit sind.
Hedwig Richter hat 2020 den renommierten Anna Krüger Preis des Wissenschaftskollegs zu Berlin für die besonders verständliche und schöne Sprache in ihren wissenschaftlichen Bücher gewonnen. Sie ist nominiert für den Bayerischen Buchpreis 2020 in der Kategorie Sachbuch und steht auf der Longlist für den NDR Kultur Sachbuchpreis 2020.
Der Vortrag wird zeitgleich als Live-Stream angeboten. Wählen Sie bei der Anmeldung (in jedem Fall erforderlich!) zwischen „Präsenz“ und „Online“. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.

Eine Kooperation der Vhs und Gemeindebibliothek
Gebühr: 7,00 €

LIVESTREAM: Die Poetry-Show „Dichter ran ans Wort“ am Freitag, 23. Juli 2021 von 20.00-21.30 Uhr live auf dem YouTube-Kanal der Volkshochschule im Norden des Landkreises München e.V

©Pierre Jarawan

Die Poetry-Show „Dichter ran ans Wort“ vereint poetische Wortklauberei, erlogene Geschichten, lyrische Wahrheiten und erlesenes Liedgut. Zu diesem Zweck empfangen die Autoren Meike Harms (bayerische Meisterin im Poetry Slam 2014) und Markus Berg (Preisträger „Ismaning dichtet“) zwei weitere Poeten und einen musikalischen Gast: Den Poetry Slam Wirbelwind Philipp Potthast, die Münchner Poetry Slam Aufsteigerin Mali und ein musikalischer Überraschungsgast.

Gemeinsam präsentieren sie Texte und Lieder zum Genießen, Schmunzeln, Nachdenken, Schenkelklopfen oder Weinen. Die abwechslungsreiche Literaturshow wirft Poesie vom Bühnenrand direkt ins Publikum. Dichter kommen Sie selten ran ans Wort.
Eine gemeinsame Veranstaltung von Gemeindebibliothek Ismaning und vhs im Norden des Landkreises München e.V. Diese Veranstaltung können Sie mit dem Kulturticket besuchen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir nutzen Cookies, um die Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Wir unterscheiden dabei zwischen notwendigen (zustimmungsfreien) und zustimmungspflichtigen Cookies (Third-Party-Cookies). Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie beim Klick auf „Mehr Informationen“. Über den Link "Weitere Einstellungen" können Sie entscheiden, welche zustimmungspflichtigen Cookies aktiviert werden sollen. Wenn Sie auf „Zustimmen“ klicken, werden alle – auch zustimmungspflichtige – Cookies aktiviert. Sie können Ihre Einwilligung widerrufen und die Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies deaktivieren.
Mehr Informationen Weitere Einstellungen
Zustimmen

Cookies von Drittanbietern

Wählen Sie hier, welche Drittanbieter-Cookies Sie akzeptieren möchten. Bitte beachten Sie, dass Funktionen auf der Webseite eingeschränkt sein können, wenn Sie Cookies nicht akzeptieren. Bitte besuchen Sie die Websites der Drittanbieter, um weitere Informationen zu deren Verwendung von Cookies zu erhalten. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Einwilligung zur Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies nicht zu erteilen oder zu widerrufen, werden Ihnen ausschließlich jene Funktionalitäten unserer Website zur Verfügung gestellt, deren Nutzung wir ohne diese Cookies gewährleisten können. Sie haben nachträglich die Möglichkeit auf unserer Datenschutzseite Ihre Einstellungen zu ändern. Folgende Drittanbieter Cookies setzen wir ein:

Matomo

Diese Website benutzt Matomo, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Nutzerzugriffe. Matomo verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die hierdurch erzeugten Informationen über die Benutzung unseres Angebotes werden auf einem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert.