Rückblick 20172020-01-22T17:20:44+01:00

Rückblick 2017

Senioren-Lesetreff am Dienstag, 3. Januar 2017 um 10.30 Uhr im Lesecafé

Am ersten Dienstag im neuen Jahr, nämlich dem 3. Januar, fand der Senioren-Lesetreff wie gewohnt zwischen 10.30 und 11.30 Uhr im Lesecafé der Gemeindebibliothek statt. Ferien interessierten unseren Zirkel nicht – wir widmeten uns in gemütlicher Runde ausgewählten Romanauszügen, Gedichten und Kurzgeschichten. Das Thema diesmal lautete: „Neues Spiel, neues Glück“. Bis dahin schöne Weihnachten und einen guten Jahreswechsel! Ihre Vorleserin.

Bilderbuchkino am Dienstag, 3. Januar 2017
gezeigt wurde „Ritter Robert und seine Abenteuer“ von Ingrid Uebe

Alles, was Ritter Robert auf seiner Suche nach Abenteuern erlebt, schreibt er in ein Tagebuch. Dabei übertreibt der Ritter maßlos und macht aus jeder noch so kleinen Begebenheit eine kühne Heldentat. Als Robert schließlich das Schloss erreicht, hat er bereits viele gefährlich klingende Abenteuer bestanden, von denen der König zufällig durch die Aufzeichnungen im Tagebuch erfährt.

„12. Ismaninger Literaturgespräch“ am Mittwoch 18. Januar, 19.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 17, Lesecafé Bibliothek

Johanna Hagn (Gemeinde- und Kreisrätin), Christian Mörtel (Leiter der Gemeindebibliothek), Marina Matijevic (stellv. Leiterin der Gemeindebibliothek) und Carsten Reinberg (Leiter der Musikschule Ismaning) stellten ihre literarischen Entdeckungen des Jahres vor. Ehrengäste waren dieses Mal die Grundschulrektorinnen Claudia Auer-Kiehlbrei (Grundschule an der Camerloherstraße) und Sabine Höfner (Grundschule am Kirchplatz).

Mobiler Büchertisch am Montag, 9. Januar 2017 von 11.00 bis 12.00 Uhr im Hillebrandhof – Haus der Senioren

Aufgrund des Feiertags fand der Mobile Büchertisch im Haus der Senioren am Montag, den 9. Januar zwischen 11.00 und 12.00 Uhr statt. Dort, im Gang vor dem Büro von Frau Steurer, können alle Ismaninger BürgerInnen vorbeischauen und Bücher, Musik-CDs und Hörspiele entleihen oder zurückgeben. Es steht eine Auswahl von ca. 150 Medien für Sie bereit!

Bilderbuchkino am Donnerstag, 19. Januar 2017
gezeigt wurde „Clara, der Mond und das neue Zuhause“ von Christa Kempter

Aufgrund des Feiertags fand der Mobile Büchertisch im Haus der Senioren am Montag, den 9. Januar zwischen 11.00 und 12.00 Uhr statt. Dort, im Gang vor dem Büro von Frau Steurer, können alle Ismaninger BürgerInnen vorbeischauen und Bücher, Musik-CDs und Hörspiele entleihen oder zurückgeben. Es steht eine Auswahl von ca. 150 Medien für Sie bereit!

Bilderbuchkino am Dienstag, 31. Januar 2017, gezeigt wurde
„Die neugierige kleine Hexe“ von Lieve Baeten

Lisbet ist auf dem Dachboden eines fremden Hauses gelandet. Wer hier wohl wohnt? Vielleicht kann jemand ihren Besen reparieren! Sei dabei, wenn die kleine Hexe auf den Dachboden purzelt, sieh ihr beim Heuschrecken-Zaubern zu und erlebe eine neue tolle Geschichte mit der kleinen Hexe.

Harry-Potter-Buch-Nacht am 02. und 13. Februar 2017 von 17.00 bis 20.00 Uhr für Kinder und Jugendliche ab 8 bis 14 Jahren im Großen Saal des Kultur- und Bildungszentrums Seidl-Mühle

©Gemeindebibliothek Ismaning

Für Harry-Potter-Fans war 2016 ein ganz besonderes Jahr:
Der achte Band der Harry-Potter-Reihe, Harry Potter und das verwunschene Kind, erschien als Theaterstück und Skript, und im Kino lief ein neuer Film aus dem Harry-Potter-Universum, Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind.

Doch in der Gemeindebibliothek Ismaning ist es im Jahr 2017 noch lange nicht vorbei mit dem Harry-Potter-Hype: Zum ersten Mal machte die Bibliothek bei der jährlichen internationalen Harry-Potter-Buch-Nacht mit, die am Donnerstag, den 2. Februar 2017 im Großen Saal des Kultur- und Bildungszentrums Seidl-Mühle stattfand. Aufgrund des großen Interesses wurde die Veranstaltung am 13. Februar 2017 wiederholt.

Das offizielle Motto der Harry-Potter-Buch-Nacht 2017 war „Die Professoren von Hogwarts“. Die zum Teil als Zauberer und Hexen verkleideten Teilnehmer wurden in die Hogwarts-Häuser eingeteilt, in denen den ganzen Abend über einiges geboten wurde:
• Basteln der Eulen in „Pflege magischer Geschöpfe“
• Erfinden des eigenen Zaubertranks im Zaubertränke-Unterricht
• Lösung kniffliger Rätsel in „Alte Runen“
• Spielen mit dem eigenen Haus Harry-Potter-Activity in „Verteidigung gegen die dunklen Künste“

Am Ende jeden Abends konnten die Kinder bei einem großen Quiz ihr Harry-Potter-Wissen unter Beweis stellen und Hauspunkte sammeln, und natürlich gewann das Haus mit den meisten Hauspunkten den Hauspokal. Für die Teilnahme musste ein kostenloses Hogwarts-Express-Ticket in der Bibliothek abgeholt werden.

Senioren-Lesetreff am Dienstag, 7. Februar 2017 um 10.30 Uhr im Lesecafé der Gemeindebibliothek Ismaning

©Gemeindebibliothek Ismaning

Am Dienstag, den 7. Februar heißt es wieder: „Herzlich Willkommen zum Senioren-Lesetreff!“ Zwischen 10.30 und 11.30 nehmen wir uns die Zeit, in gemütlicher Runde im Lesecafé der Gemeindebibliothek Romanauszügen, Gedichten oder Kurzgeschichten zu lauschen.
Das Thema im Februar lautet „Maskerade“.

Mobiler Büchertisch am Montag, 13. Februar 2017 von 11.00 bis 12.00 Uhr im Hillebrandhof – Haus der Senioren

Ausnahmsweise fand der Mobile Büchertisch diesen Monat am Montag, 13. Februar statt (eine Woche später als gewohnt). Alle das letzte Mal im Hillebrandhof entliehenen Medien wurden dementsprechend für Sie verlängert.
Seit April letzten Jahres kommt die Gemeindebibliothek als kleiner Ableger einmal im Monat in den Hillebrandhof. Dort stehen jeden ersten Montag im Monat von 11.00 bis 12.00 Uhr eine Vielzahl von Romanen, Sachbüchern, Hörbücher und Musik-CDs zur Ausleihe für Sie bereit. Außerdem finden Sie dort zu dieser Zeit immer auch eine Mitarbeiterin der Gemeindebibliothek vor, die Ihnen beim Verlängern von Medien oder bei der Recherche zur Verfügung steht. Gerne können Sie an dem Tag auch entliehene Medien vor Ort zurückgeben. Dieser regelmäßige Service ist für all unsere Leserinnen und Leser gedacht, nicht nur für Senioren und Seniorinnen und Bewohner des Hillebrandhofs. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bilderbuchkino am Donnerstag, 16. Februar 2017,
gezeigt wurde „Käpten Knitterbart auf der Schatzinsel“ von Cornelia Funke

©Gemeindebibliothek Ismaning

Eigentlich wollte Käpten Knitterbart das Piratenleben ja aufgeben. Aber dann hört er von einem gewaltigen Schatz und ändert ganz schnell seine Meinung. Wäre doch gelacht, wenn er sich den nicht unter den Nagel reißen könnte. Und so geht es volle Kraft voraus zur Schatzinsel. Dort lauern jedoch viele Gefahren …

Musikalische Lesung der Ismaninger Musikerin und Autorin Claudia Windirsch-Schuster am Dienstag, 21. Februar 2017 um 20.00 Uhr im Kultur- und Bildungszentrums Seidl-Mühle, Mühlenstraße 17, Lesecafè Bibliothek

Am 21.02.2017 war die Ismaninger Musikerin und Autorin Claudia Windirsch-Schuster zum dritten Mal in der Gemeindebibliothek zu Gast. Im vollbesetzten Lesecafé präsentierte sie ihr Programm „Von Träumen, Albträumen und realen Zwischenräumen“. Darin bot sie Gedichte, Kurzgeschichten und Lieder dar. Während im ersten Abschnitt kleine menschliche Schwächen humorvoll beleuchtet wurden, beschäftigte sich der zweite, ernste Teil eher mit Realität gewordenen Albträumen. In der dritten Partie – Träume und Wünsche – wurde der Zweisamkeit Raum gegeben, die vom lebensnahen Schachspiel zwischen Mann und Frau bis zur musikalischen Beschreibung eines Traummannes reichte. Das Programm schloss mit einem literarischen Plädoyer für das Wiederfinden der Sinnlichkeit im alltäglichen Leben. In diesem Sinne ermutigte die Künstlerin das Publikum, in sich schlummernde Träume aufzuspüren, hervorzuholen, ganz oder zumindest teilweise zu verwirklichen und dies dann rundum mit allen Sinnen zu genießen. Ob all die im Stillen gefassten Vorsätze tatsächlich zur Ausführung kommen, wissen wir nicht. Aber zumindest letzterem Aufruf leisteten die Zuhörer sichtbar Folge, indem sie nach der Lesung bereitgestellte Knabbereien und Wein genossen und den Abend in gemütlicher Atmosphäre und anregender Gesellschaft mit allen Sinnen auskosteten.

Die Lesebühne „Dichter ran ans Wort“ am Freitag 24. Februar, 20.00 Uhr in der Blackbox des Kultur- und Bildungszentrums Seidl-Mühle, Mühlenstraße 15

©Pierre Jarawan

Die Lesebühne „Dichter ran ans Wort“ vereint poetische Wortklauberei, erlogene Geschichten, lyrische Wahrheiten und erlesenes Liedgut. Zu diesem Zweck empfingen die Autoren Meike Harms (bayerische Meisterin im Poetry Slam 2014) und Markus Berg (Preisträger „Ismaning dichtet“) zwei weitere Poeten und einen musikalischen Gast. Im Februar kamen Karin Freiburghaus, der gefeierte Autor und Slam Poet (unter anderem Zweit- und Drittplatzierter bei den deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften im Teamwettbewerb 2005, 2009 und 2011) Frank Klötgen und der mehrfach ausgezeichnete (u. a. 2014: Förderpreis der Liederbestenliste; 2015: Förderpreis für junge Songpoeten der Hanns-Seidel-Stiftung im Rahmen der „Songs an einem Sommerabend“) Liedermacher Christoph Theussl. Gemeinsam präsentierten sie Texte und Lieder zum Genießen, Schmunzeln, Nachdenken, Schenkelklopfen oder Weinen. Die abwechslungsreiche Literaturshow wirft Poesie vom Bühnenrand direkt ins Publikum. Dichter kommen Sie selten ran ans Wort.

Eine Kooperation von vhs Ismaning und Gemeindebibliothek.
Gebühr: 6,- €

Faschingsdienstag, 28. Februar 2017 ist die Bibliothek geschlossen

Am Faschingsdienstag, 28. Februar 2017 war die Bibliothek geschlossen. Die Medienrückgabeklappen blieben aber geöffnet.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mobiler Büchertisch im Hillebrandhof am Montag, 6. März 2017 von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Die Gemeindebibliothek kommt als kleiner Ableger einmal im Monat in den Hillebrandhof. Dort stehen dann von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr eine Vielzahl von Romanen, Sachbüchern, Hörbüchern und Musik-CDs zur Ausleihe für Sie bereit. Außerdem finden Sie dort zu dieser Zeit immer auch eine Mitarbeiterin der Gemeindebibliothek vor, die Ihnen beim Verlängern von Medien oder bei der Recherche zur Verfügung steht. Gerne können Sie an dem Tag auch entliehene Medien vor Ort zurückgeben. Dieser regelmäßige Service ist für all unsere Leserinnen und Leser gedacht, nicht nur für Senioren und Seniorinnen und Bewohner des Hillebrandhofs. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Senioren-Lesetreff am Dienstag, 7. März 2017 um 10.30 Uhr im Lesecafé

©Gemeindebibliothek Ismaning

Literatur und Mathematik – passt das zusammen? Klingt anstrengend, dröge, nur was für Spezialisten. Nicht so aber beim Senioren-Lesetreff. Unter dem Motto „Mathematik im März“ traf sich dieses Mal die Lesetreff-Runde am Dienstag, 7. März zu gewohnter Zeit zwischen 10.30 und 11.30 Uhr. Die ausgewählten literarischen Werke hatten allesamt mehr oder weniger mit Logik, Zahlen oder Gleichungen zu tun. Keine Angst davor, sondern darauf freuen! Das 1-jährige Bestehen des Senioren-Lesetreffs der Gemeindebibliothek Ismaning steht dann im April an.

Vortrag mit Dr. Klaus Heilmann „German Angst – Die Angst vor Gewalt, Kriminalität und Terror“ am Mittwoch 8. März, 19.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 15, Blackbox

©privat

Das Institut für Demoskopie in Allensbach hat im September 2016 überraschende Befunde erhoben: Da geben 70 Prozent der befragten Beschäftigten an, ihrem Betrieb gehe es sehr gut, auch 54 Prozent der Bürger schätzen ihre wirtschaftliche Lage so ein. Andererseits fürchten sich mehr als drei Viertel vor mehr Gewalt, Kriminalität, vor Terroranschlägen und weiter anhaltender Massenmigration. Die „German Angst“ geht wieder um, die Deutschen fürchten sich vor der Zukunft. Das Leben ist gefährlich, selbst der Besuch des Oktoberfestes scheint riskant. Doch wie groß ist die Gefahr tatsächlich, einem Terroranschlag zum Opfer zu fallen? Wie groß ist das Risiko, Opfer eines Flugzeugabsturzes zu werden? Wie riskant ist es im Vergleich dazu, sich im eigenen Heim aufzuhalten, ein Arzneimittel einzunehmen oder Auto zu fahren? Auf diese und viele andere Fragen liefert der Risikoexperte Klaus Heilmann in seinem Vortrag überraschende Antworten und zeigt, wo die wirklichen Gefahren im Alltag lauern.
Dr. med. Klaus Heilmann war Professor der Medizin an der TU München sowie Gastprofessor an zahlreichen Universitäten in den USA. Daneben arbeitete er als Fernsehmoderator, Publizist und Autor. Er gilt als ausgewiesener Experte für Risiko-Forschung und -Kommunikation.

Eine Kooperation von vhs Ismaning und Gemeindebibliothek.
Gebühr: 6,- €, mit Vortragskarte frei

Vortrag mit Dr. Ronen Steinke „Fritz Bauer – Auschwitz vor Gericht“ am Dienstag 14. März, 19.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 15, Blackbox

©_Peter von Felbert

Fritz Bauer zwang die Deutschen zum Hinsehen: Inmitten einer Justiz, die in der jungen Bundesrepublik noch immer von braunen Seilschaften geprägt war, setzte er den großen Frankfurter Auschwitz-Prozess durch. Er kooperierte mit dem israelischen Geheimdienst, um Adolf Eichmann vor Gericht zu bringen. Bauer war ein großer Jurist, Humanist und deutscher Jude und entkam selbst nur knapp der NS-Verfolgung.

Eine Kooperation von vhs Ismaning und Gemeindebibliothek.
Gebühr: 6,- €, mit Vortragskarte frei

Bilderbuchkino am Donnerstag, 16. März 2017,
gezeigt wurde „Opa Jan und der famose Aufräumtag“ von Marius van Dokkum

©Gemeindebibliothek Ismaning

Aua, Opa Jan hat sich den Zeh gestoßen. Es liegt aber auch so viel rum in seinem Haus, er muss unbedingt aufräumen. Voller Elan legt er los, er fegt, er wischt, er saugt – er baut sich sogar einen Putzroboter, aber es wird nur immer schlimmer. Es reicht, Tante Mariechen muss her! Und ehe Opa Jan sich versieht, hängt er schon tropfnass an der Wäscheleine …

Vortrag mit Chris Tomas „Nächster Halt: Steppe – 10.000 Kilometer durch Kasachstan und China“ am Donnerstag 30. März, 19.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 15, Blackbox

©privat

Mit zwei Rucksäcken, Neugier und Abenteuerlust reisen Stephanie Karraß und Chris Tomas von Astana nach Peking – zehntausend Kilometer mit Bus und Bahn, von der Einsamkeit der Steppe bis in Chinas quirlige Hauptstadt. Unterwegs treffen sie die Bauleiterin des ersten Solarparks in Kasachstan und begegnen jungen Uiguren, die von ihrem Leben in China erzählen. Sie erfahren vom Klosteralltag tibetischer Mönche und werden in kasachische Hochzeitstraditionen eingeweiht. Sie staunen über Astanas futuristische Hochglanzarchitektur, erkunden den einstigen Gulag der Sowjetunion und bereisen ein Stück der alten Seidenstraße, die heilige Pilgerstätte Turkistan und das verruchte Shymkent.
Dieser Vortrag war mehr als ein reiner Reisebericht: Die Autorin vermittelte neben den eindrucksvollen persönlichen Erfahrungen ihrer abenteuerlichen Reise eine Vorstellung über die aktuelle politische und soziale Dynamik dieser so unterschiedlichen Länder.

Eine Kooperation von vhs Ismaning und Gemeindebibliothek.
Gebühr: 6,- €, mit Vortragskarte frei

Mobiler Büchertisch im Hillebrandhof am Montag, 3. April 2017 von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Die Gemeindebibliothek kommt als kleiner Ableger einmal im Monat in den Hillebrandhof. Dort stehen dann von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr eine Vielzahl von Romanen, Sachbüchern, Hörbüchern und Musik-CDs zur Ausleihe für Sie bereit. Außerdem finden Sie dort zu dieser Zeit immer auch eine Mitarbeiterin der Gemeindebibliothek vor, die Ihnen beim Verlängern von Medien oder bei der Recherche zur Verfügung steht. Gerne können Sie an dem Tag auch entliehene Medien vor Ort zurückgeben. Dieser regelmäßige Service ist für all unsere Leserinnen und Leser gedacht, nicht nur für Senioren und Seniorinnen und Bewohner des Hillebrandhofs. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Senioren-Lesetreff am Dienstag, 4. April 2017 um 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr

©Gemeindebibliothek Ismaning

Am Dienstag, den 4. April um 10.30 Uhr hieß es: „Herzlich Willkommen zum Senioren-Lesetreff!“
Und dieses Mal war das ein ganz besonderer Tag, da der Senioren-Lesetreff im April 2016, also vor einem Jahr, ins Leben gerufen wurde. Zu unserem einjährigen Bestehen gab es daher eine Auswahl von Texten zu hören, die allesamt etwas mit dem Thema „Geburtstag“ zu tun hatten.
Wie immer freut sich die Gemeindebibliothek Ismaning auch über jeden Neuankömmling oder „Reinschnupperer“!

Die Lesebühne „Dichter ran ans Wort“ am Freitag 7. April, 20.00 Uhr in der Blackbox des Kultur- und Bildungszentrums Seidl-Mühle, Mühlenstraße 15

©Pierre Jarawan

Die Lesebühne „Dichter ran ans Wort“ vereint poetische Wortklauberei, erlogene Geschichten, lyrische Wahrheiten und erlesenes Liedgut. Meike Harms und Markus Berg hatten die preisgekrönte Liedermacherin Lucie Mackert, den Poetry Slammer Darryl Kiermeier und die Poetry Slammerin Katrin Freiburghaus eingeladen. Sie präsentierten Texte und Lieder zum Genießen, Schmunzeln, Nachdenken, Schenkelklopfen oder Weinen. Dichter kommen Sie selten ran ans Wort.

Eine Kooperation von vhs Ismaning und Gemeindebibliothek.
Gebühr: 6,- €

Bilderbuchkino am Donnerstag, 13. April 2017,
gezeigt wurde „Der größte Schatz der Welt“ von Andrea Schütze

©Gemeindebibliothek Ismaning

Der kleine Affenjunge Mono möchte für seine Mama den größten Schatz der Welt finden. Den ganzen Tag ist er im Dschungel unterwegs, aber einen Schatz findet er nicht. Als das Glühwürmchen ihn abends nach Hause bringt, wartet Monos Mama schon sehnsüchtig auf ihren größten Schatz.

Öffnungszeiten während der Osterferien

Während der Osterferien war die Bibliothek an den gesetzlichen Feiertagen sowie Karsamstag (15. April) geschlossen. An den übrigen Tagen waren wir zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da.

Vortrag mit Prof. Dr. Gerhard Roth „Wie das Gehirn die Seele macht“ am Mittwoch 19. April, 19.00 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 15, Großer Saal

©Marijan Murat

Seit dem Altertum wird das Gehirn als Organ der Seele angesehen. Wo und wie aber das Psychische im Gehirn entsteht, wie sich dabei unsere Gefühlswelt, unsere Persönlichkeit und unser Ich formen, kann mit Hilfe der modernen Verfahren der Hirnforschung erst seit Kurzem erforscht werden und wird in diesem Buch dargestellt. So kann man fundierte Antworten darauf finden, wo im Gehirn die Seele zu verorten ist, wie der Aufbau der Persönlichkeit verläuft, worauf psychische Erkrankungen beruhen, warum alte Muster immer wieder unser Verhalten bestimmen und so schwierig zu verändern sind, warum Menschen mit antisozialen Persönlichkeitsstrukturen nur schwer behandelbar sind und wie man im Rahmen der Psychotherapie oder mit Medikamenten auf die Psyche einwirken kann.
Gerhard Roth ist Professor für Verhaltensphysiologie und Entwicklungsneurobiologie am Institut für Hirnforschung der Universität Bremen. Bekannt wurde er durch seine drei bei Suhrkamp erschienenen Bücher „Das Gehirn und seine Wirklichkeit“, „Fühlen, Denken, Handeln“ und „Aus Sicht des Gehirns“.
In der Zeitschrift Cicero wurde Gerhard Roth als der bedeutendste Naturwissenschaftler in Deutschland ausgezeichnet.

Eine Kooperation von vhs Ismaning und Gemeindebibliothek.
Gebühr: 6,- €, mit Vortragskarte frei

Bilderbuchkino am Dienstag, 25. April 2017,
gezeigt wurde „Hällo, ei äm Betti! – Eine Fremde auf dem Hof“ von Regina M. Ehlbeck

©Gemeindebibliothek Ismaning

Die Bauernhoftiere werden aus dem Schlaf gerissen: Bauer Michel steht auf dem Misthaufen und verkündet, dass Besuch aus Schottland kommt. Sein Bruder Hans reist an, und er bringt seine Lieblingskuh Betti mit. Statt der erwarteten Kuh steigt dann aber ein komischer Fransenteppich mit Hörnern aus dem Anhänger. Und das Tier spricht auch noch eine fremde Sprache. Missverständnisse sind vorprogrammiert, doch Loretta, Kuddel und die anderen Tiere finden eine Lösung.

1 Jahr Lesetreff für Senioren in der Gemeindebibliothek

Seit April 2016 treffen sich einmal im Monat literaturinteressierte Seniorinnen und Senioren zu einer kurzweiligen Lesestunde im Lesecafé der Gemeindebibliothek. In gemütlicher Runde trägt die Bibliotheksmitarbeiterin Frau Hübner ausgewählte Kurzgeschichten, Gedichte, Auszüge aus Romanen etc. vor. Jeder Lesetreff steht unter einem anderen Motto, das auch zur Diskussion anregt.
Für das einjährige Jubiläum bereitete Frau Hübner Texte zum Thema „Geburtstag feiern“ vor. Das Repertoire reichte von Eugen Roth, James Krüss über Ephraim Kishon und bis hin zur Vorstellung zweier neuerer Autorinnen: Carla Maria Bagus und Diana Rosie.
„Ein Jahr Lesetreff“ nahm die Gedächtnistrainingsgruppe des Hillebrandhofs zum Anlass, die eigene Gruppenstunde in der Gemeindebibliothek zu verbringen. Daher hat Frau Steurer einen Teil der Gedichte zu Denksportaufgaben umfunktioniert, d. h. man musste in einem Gedicht die richtigen Wörter einfügen, in einem anderen fehlende Buchstaben ergänzen sowie ein Gedichtpuzzle zusammenlegen. Zum Glück hat Frau Hübner die Lösungen vorgelesen …
Uns hat der Vormittag viel Spaß gemacht. Mit Sicherheit wird in Zukunft auch noch das ein oder andere „Come together“ folgen.
Zum Senioren-Lesetreff, jeden ersten Dienstag im Monat von 10.30 bis 11.30 Uhr im Lesecafé der Gemeindebibliothek, können Sie jederzeit dazukommen. Nur für den Fahrdienst ist eine Anmeldung erforderlich.
Für die Teilnahme am Gedächtnistraining, dienstags von 10.00 bis 11.00 Uhr im Hillebrandhof – Haus der Senioren, sollten Sie sich unter Tel. 96 99 82 73 anmelden.

Mobiler Büchertisch am Montag, 8. Mai von 11.00 bis 12.00 Uhr im Hillebrandhof – Haus der Senioren

Wegen des Mai-Feiertags findet der Mobile Büchertisch im Hillebrandhof erst am zweiten Montag im Monat (8. Mai) statt. Die Gemeindebibliothek kommt als kleiner Ableger einmal im Monat in den Hillebrandhof. Dort stehen dann von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr eine Vielzahl von Romanen, Sachbüchern, Hörbüchern und Musik-CDs zur Ausleihe für Sie bereit. Außerdem finden Sie dort zu dieser Zeit immer auch eine Mitarbeiterin der Gemeindebibliothek vor, die Ihnen beim Verlängern von Medien oder bei der Recherche zur Verfügung steht. Gerne können Sie an dem Tag auch entliehene Medien vor Ort zurückgeben. Dieser regelmäßige Service ist für all unsere Leserinnen und Leser gedacht, nicht nur für Senioren und Seniorinnen und Bewohner des Hillebrandhofs. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Senioren-Lesetreff am Dienstag, 9. Mai 2017 um 10.30 Uhr im Lesecafé

©Gemeindebibliothek Ismaning

Auch der Senioren-Lesetreff findet diesen Monat eine Woche später statt. Wir treffen uns am Dienstag, den 9. Mai zu gewohnter Uhrzeit (10.30 Uhr – 11.30 Uhr) an gewohntem Ort (Lesecafé) und frönen Texten rund um den schönen Monat Mai.

Autorenlesung mit Ursula Hahnenberg, Manuela Obermeier und Ingrid Werner „Drei Krimiautorinnen, dreimal Spannung pur!“ am Mittwoch 10. Mai, 19.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 17, Lesecafé Bibliothek

©Sandra Daffner

©Manu Obermeier

Die Mörderischen Schwestern Ursula Hahnenberg, Manuela Obermeier und Ingrid Werner widmen sich dem verbrecherischen Geschäft des Krimischreibens, jede auf ihre Weise. Und so war es ein abwechslungsreicher und spannend-vergnüglicher Abend, als die Autorinnen ihre neuen Werke vorstellten.
In Hahnenbergs „Wolfstanz“ verschwindet ein junges Mädchen im Ebersberger Forst, in dem vor Kurzem ein freilaufender Wolf gesichtet wurde. Als die Leiche der jungen Leonie mit verdächtigen Bissspuren gefunden wird, beginnt eine wilde Hetzjagd. Nur die Försterin Julia Sommer ist skeptisch. Sie glaubt nicht an die Wolfsgeschichte.
Manuela Obermeier ist im richtigen Leben Hauptkommissarin, hat aber trotzdem nach Feierabend noch Spaß an fiktiven Kriminalgeschichten. Sie bringt die Anthologie „Mordsmäßig Münchnerisch“ mit und stellt einige der Krimikurzgeschichten vor, die eine spannende Story mit dem Charme der Münchner Stadtteile und typisch Münchner Rezepten verweben.
„Niederbayerische Göttinnen“ stellt Ingrid Werner vor. Ihre liebenswert-chaotische Hauptfigur Karin Schneider darf sich diesmal mit den Kelten herumschlagen. Eigentlich hat sie vom Ermitteln die Nase voll, aber als ihre Tochter Susa des Mordes verdächtigt wird, muss sie doch ran.

Bilderbuchkino am Donnerstag, 11. Mai 2017,
gezeigt wurde „Oma Adele und das Glück aus der Kiste“ von Imke Sönnichsen

©Gemeindebibliothek Ismaning

Oma Adele lebt ein beschauliches, zurückgezogenes Leben in ihrem Haus an der Küste. Sie achtet auf Ordnung und strickt abends graue Socken, die sie auf dem Markt verkauft. Doch eines Tages findet sie den kleinen Affen Puck am Strand und nimmt ihn mit nach Hause. Puck hat ganz außergewöhnliche Ideen, was Ordnung angeht. Nichts in Adeles Leben ist plötzlich so, wie es vorher war. Aber ist das eigentlich so schlimm?

Vortrag mit Dr. Werner Bartens „Verletzt, verkorkst, verheizt – Wie Sportvereine und Trainer unsere Kinder kaputt machen“ am Donnerstag 11. Mai, 19.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 15, Kleiner Saal

©Christian Kaufmann

Eltern wünschen sich sportliche Kinder. Ehrgeiz und Wettkampfdenken gehören zum Freizeitsport dazu, Überehrgeiz und Tricksereien sind allerdings an der Tagesordnung. Bei hunderttausenden Kindern und Jugendlichen, die falsch trainiert und von übermotivierten Verantwortlichen angetrieben werden, werden die Grundlagen für gravierende gesundheitliche Folgeschäden gelegt. Kaputte Hüften, Knie und Wirbelsäulen sind keine Ausnahmen, sondern vielmehr die Regel bei Mittvierzigern, charakterliche Defizite früh ausgebildeter Fouler kommen dazu.
Werner Bartens, Arzt, Vater und Wissenschaftsjournalist, packt ein heißes Eisen an. Er weist nach, dass bis heute Übungsleiter nach längst überholten Methoden trainieren lassen, und fordert ein sofortiges Umdenken. Denn es kann nicht sein, dass sich ganze Generationen in der Hoffnung auf einen gesunden Körper systematisch zu Krüppeln trainieren.
Werner Bartens hat hunderte Male an Sportplätzen gestanden und in Hallen seinen Kindern beim Sport zugesehen. Wenn er nicht auf Sportplätzen unterwegs ist, arbeitet Bartens als Leitender Redakteur der Süddeutschen Zeitung. Der vielfach ausgezeichnete Arzt und Journalist ist Autor der Bestseller „Was Paare zusammenhält“, „Körperglück“ und „Wie Berührung hilft“.

Die Lesebühne „Dichter ran ans Wort“ am Freitag 12. Mai, 20.00 Uhr in der Blackbox des Kultur- und Bildungszentrums Seidl-Mühle, Mühlenstraße 15

©Pierre Jarawan

Die Lesebühne „Dichter ran ans Wort“ vereint poetische Wortklauberei, erlogene Geschichten, lyrische Wahrheiten und erlesenes Liedgut. Zu diesem Zweck empfangen die Autoren Meike Harms (bayerische Meisterin im Poetry Slam 2014) und Markus Berg (Preisträger „Ismaning dichtet“) zwei weitere Poeten und einen musikalischen Gast. Gäste im Mai waren der Bayerische U20-Meister im Poetry Slam 2014, Darryl Kiermeier, die Autorin und Dichterin Verena Richter („Frau mit dem Täkst“, Preisträgerin des SOS-Kinderliteraturpreises 2016) sowie der formidable Münchner Songwriter Liann. Gemeinsam präsentierten sie Texte und Lieder zum Genießen, Schmunzeln, Nachdenken, Schenkelklopfen oder Weinen. Die abwechslungsreiche Literaturshow wirft Poesie vom Bühnenrand direkt ins Publikum. Dichter kommen Sie selten ran ans Wort.

Bücher- und Spielsachenflohmarkt am Samstag, 20.05.2017 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr vor der Gemeindebibliothek Ismaning, Mühlenstraße 17, Ismaning

©Gemeindebiblithek Ismaning

Allen Schnäppchenjägern, die immer wieder gerne nach Büchern und Spielsachen suchen, bot sich am Samstag, 20. Mai 2017 zwischen 9.00 und 12.00 Uhr wieder die Gelegenheit, auf ihre Kosten zu kommen.
Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben ihre Bücher und Spielsachen zum Verkauf angeboten.
Auch aussortierte Bücher der Gemeindebibliothek konnten an diesem Tag zu geringen Preisen erworben werden.

Bilderbuchkino am Dienstag, 23. Mai 2017,
gezeigt wurden „Knuddelfant und Lenny“ und „Knuddelfant und Lenny bei den Löwen“ von Nina Hundertschnee

©Gemeindebiblithek Ismaning

Knuddelfant und Lenny machen alles zusammen. Sie sind beste Freunde und passen immer aufeinander auf. Mit seinem liebsten Kuscheltier traut sich Lenny fast alles. An dem Abend, als komische Geräusche aus dem Wohnzimmer kommen, schaut Lenny mit Knuddelfant nach. Und als sie zusammen in den Zoo gehen, haben die beiden keine Angst vor großen Tieren. Mit Knuddelfant im Arm sehen selbst die Löwen gar nicht mehr so gefährlich aus.

Autorenlesung mit Daniel Speck „Bella Germania“ am Dienstag, 30. Mai um 20.00 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstraße 17, Lesecafé Bibliothek

©Stefan Gelberg

Specks Roman ist eine große deutsch-italienische Familiengeschichte in drei Generationen – voller Zeitkolorit, dramatischer Wendungen und großer Gefühle. Er ist erfolgreicher Drehbuchautor und Dozent, verfasste u. a. die Drehbücher zu „Maria, ihm schmeckt‘s nicht‘ und „Antonio, ihm schmeckt‘s nicht“ von Jan Weiler. Für „Meine verrückte türkische Hochzeit“ erhielt er den Grimme-Preis und den Bayerischen Fernsehpreis.

Senioren-Lesetreff am Dienstag, 6. Juni 2017 von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr im Lesecafé

©Gemeindebibliothek Ismaning

Am Dienstag, den 6. Juni heißt es wieder: „Herzlich Willkommen zum Senioren-Lesetreff!“ Dieses Mal stehen die vorbereiteten Texte dieses Vormittags unter dem Motto „Ein bisschen Granteln muss auch mal sein“.

Bilderbuchkino am Donnerstag, 08.06.2017,
gezeigt wurde „Hase und Holunderbär – Der Dieb in der Heide“ von Walko

©Gemeindebibliothek Ismaning

In der Hasenheide herrscht Aufregung! Auch der kleine Hase und der Holunderbär können ihren Augen kaum trauen: Ein Dieb hat in der Nacht doch tatsächlich die Futtervorräte des dicken Jakob gestohlen! Die beiden Freunde beschließen, dass dem Langfinger das Handwerk gelegt werden muss. Gemeinsam mit den anderen Tieren der Hasenheide überlegen sie sich einen pfiffigen Plan. Doch so leicht, wie sie anfangs glauben, lässt sich der nächtliche Räuber nicht zur Strecke bringen.

Mobiler Büchertisch am Montag, 12. Juni 2017 von 11.00 bis 12.00 Uhr im Hillebrandhof – Haus der Senioren

Wegen des Pfingst-Feiertags fand der Mobile Büchertisch im Hillebrandhof erst am zweiten Montag im Monat (12.Juni) statt. Die Gemeindebibliothek kommt als kleiner Ableger einmal im Monat in den Hillebrandhof. Dort stehen dann von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr eine Vielzahl von Romanen, Sachbüchern, Hörbüchern und Musik-CDs zur Ausleihe für Sie bereit. Außerdem finden Sie dort zu dieser Zeit immer auch eine Mitarbeiterin der Gemeindebibliothek vor, die Ihnen beim Verlängern von Medien oder bei der Recherche zur Verfügung steht. Gerne können Sie an dem Tag auch entliehene Medien vor Ort zurückgeben. Dieser regelmäßige Service ist für all unsere Leserinnen und Leser gedacht, nicht nur für Senioren und Seniorinnen und Bewohner des Hillebrandhofs. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bilderbuchkino am Dienstag, 20.06.2017,
gezeigt wurde „Kleiner, schrecklicher Drache“ von Lieve Baeten

©Gemeindebibliothek Ismaning

Was macht ein kleiner, schrecklicher Drache, wenn es noch nicht so richtig klappen will mit dem Schrecklichsein? Ganz einfach: Er muss üben! Am besten mit einem Menschenkind. Die sollen sehr ängstlich sein. Aber als die Drachenmama schließlich mit einem Menschenkind nach Hause kommt, ist alles ganz anders.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir nutzen Cookies, um die Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Wir unterscheiden dabei zwischen notwendigen (zustimmungsfreien) und zustimmungspflichtigen Cookies (Third-Party-Cookies). Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie beim Klick auf „Mehr Informationen“. Über den Link "Weitere Einstellungen" können Sie entscheiden, welche zustimmungspflichtigen Cookies aktiviert werden sollen. Wenn Sie auf „Zustimmen“ klicken, werden alle – auch zustimmungspflichtige – Cookies aktiviert. Sie können Ihre Einwilligung widerrufen und die Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies deaktivieren.
Mehr Informationen Weitere Einstellungen
Zustimmen

Cookies von Drittanbietern

Wählen Sie hier, welche Drittanbieter-Cookies Sie akzeptieren möchten. Bitte beachten Sie, dass Funktionen auf der Webseite eingeschränkt sein können, wenn Sie Cookies nicht akzeptieren. Bitte besuchen Sie die Websites der Drittanbieter, um weitere Informationen zu deren Verwendung von Cookies zu erhalten. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Einwilligung zur Verwendung von zustimmungspflichtigen Cookies nicht zu erteilen oder zu widerrufen, werden Ihnen ausschließlich jene Funktionalitäten unserer Website zur Verfügung gestellt, deren Nutzung wir ohne diese Cookies gewährleisten können. Sie haben nachträglich die Möglichkeit auf unserer Datenschutzseite Ihre Einstellungen zu ändern. Folgende Drittanbieter Cookies setzen wir ein:

Matomo

Diese Website benutzt Matomo, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Nutzerzugriffe. Matomo verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die hierdurch erzeugten Informationen über die Benutzung unseres Angebotes werden auf einem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert.